Bei Stau und stockendem Verkehr ist auf Autobahnen sowie auf sonstigen Außerortsstraßen für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen stets eine Rettungsgasse zu bilden. Die Einzelheiten hierzu regelt § 11 Abs. 2 der Straßenverkehrsordnung (StVO). Dieser besagt:

Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.

Das ist eindeutig. Es genügt nicht, den Pannenstreifen für Rettungsfahrzeuge freizuhalten, sondern die Rettungsgasse ist z. B. auf einer Autobahn mit drei Streifen pro Fahrtrichtung zwischen der Mittelleitplanke und dem mittleren Fahrstreifen zu bilden.

Unter anderem dank verschiedener Kampagnen, u. a. auch einer Aufkleberkampagne unseres hier in Bad Vilbel ansässigen Radiosenders Hit Radio FFH, dürften das die meisten Autofahrer inzwischen wissen.

Hohe Bußgelder drohen!

Was aber die wenigsten wissen, sind die empfindlich hohen Bußgelder für eine solche Ordnungswidrigkeit. In Ziffer 50 des Bußgeldkataloges ist bereits nur für den Umstand, dass eine solche Rettungsgasse nicht gebildet wird, ein Bußgeld von 200 Euro vorgesehen. Behindert man aufgrund dieses Verhaltens sogar ein Rettungsfahrzeug, ist nach Ziffer 50.1 des Bußgeldkataloges ein Bußgeld in Höhe von 240,00 Euro nebst einem Fahrverbot von einem Monat vorgesehen. Diese Bußgeldvorschrift wird außerdem dazu führen, dass im Fall eines Unfalls in der Rettungsgasse die Schuld ganz oder zumindest überwiegend bei demjenigen liegen wird, der eben gegen diese Vorschrift zur Bildung einer Rettungsgasse verstoßen hat.

Hilfe in Verkehrssachen

In verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, insbesondere für die Verteidigung in Bußgeldsachen, steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Thorsten Hein in Bad Vilbel zur Verfügung. In Weilrod erreichen Sie Frau Rechtsanwältin Nina Hornemann.