Kurt Zich

Einladung

Die Advobaten laden Sie herzlich ein zu einer Vernissage von Kurt Zich "Bruisend - Wasser, Meer und mehr" am Sonntag, den 12. November 2017 um 15.00 Uhr in die Parkstraße 1, 61118 Bad Vilbel in die Geschäftsräume der Advobaten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bitte teilen Sie uns bis zum 29. Oktober 2017 mit, ob Sie allein oder in Begleitung kommen werden. Telefon : 06101 - 988 600, E-Mail: Willkommen@Advobaten.de

Kurt Zich, geboren in Essen, studierte von 1979 bis 1985 in Düsseldorf Grafik-Design. Geprägt wurde sein kreatives Schaffen durch Projekte im Bereich Computergrafik und digitale Medien. Er lebt und arbeitet auf einem ehemaligen Bauernhof am Niederrhein. „Meine Bilder sind abstrakte Farbkompositionen, komprimierte Farbcodes von Licht, Gegenständen und Bewegung. Basierend auf kleinen Farbskizzen und Foto-Notizen „male“ ich meine Bilder am Computer, Pixel für Pixel, Linie für Linie für groß- und kleinformatige, farbintensive Foto-Abzüge und Drucke.“

Finanzmarktrichtlinie MiFID

Die Überarbeitung der Finanzmarktrichtlinie MiFID dient der Neuregelung der Wertpapier- und Kapitalmärkte in Europa. Die Europäische Kommission beabsichtigt die Aktualisierung der Vorschriften für Finanzinstrument-Märkte mit dem Ziel, die Funktionsweise der Kapitalmärkte zugunsten der Realwirtschaft zu verbessern. Finanzmärkte stärken auch den Schutz der Anleger Nach Mitteilung der Pressestelle der EU gibt es einen Vorschlag zur Überarbeitung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Damit soll es gelingen, Finanzmärkte effizienter, widerstandsfähiger und transparenter zu machen und den Schutz der Anleger weiter zu stärken. Zugleich sollen die Aufsichtsbefugnisse der Regulierungsbehörden ausgeweitet und klare Verfahrensregeln für alle Handelstätigkeiten vorgegeben werden. Transparenz- und Anlegerschutz, Wettbewerb, Hochfrequenzhandel, Warenterminmärkte, Spekulationen Im Einzelnen betreffen die Regulierungsvorhaben des Gesetzpakets zu MiFID II neben den Veränderungen in Transparenz- und Anlegerschutzvorschriften die Bildung von rubusteren und effizienteren Marktstrukturen, die Berücksichtigung technologischer Innvovationen zur Förderung des Wettbewerbs und die Erhöhung der Transparenz des sog. Hochfrequenzhandels (computerisierter Handel) auf den Aktienmärkten. Weiterhin soll es strengere Regelungen für Warenterminmärkte geben,  um insbesondere Spekulationen mit Nahrungsmitteln eindämmen. Hierzu sollen die Aufsichtsbefugnisse der Finanzregulierungsbehörden gestärkt werden. Schließlich soll der Anlegerschutz verbessert werden, indem strengere Anforderungen an Anlageberatungen und die Portfolioverwaltung gestellt werden. Für Wertpapierunternehmen sollen Regeln zur Verantwortlichkeit des Managements eingeführt werden. Gute Absichten Kurz gefasst geht um die Förderung des Wettbewerbs auf dem europäischen Wertpapiermarkt, die Modernisierung der Marktstrukturen, die Erhöhung der Transparenz der Handelsmärkte, die Erhöhung des Anlegerschutzes und die Harmonisierung der Aufsichtsbefugnisse in der EU. Die Neuregelung der Finanzmarktrichtlinie wird zu umfassenden Veränderungen im Bereich der Wertpapierdienstleistungen führen. Es werden daher alle Akteure betroffen sein, die an den Wertpapiermärkten handeln. MiFID ab Ende 2016 in Kraft Für Kreditinstitute bedeutet die neue Fassung...