Kurt Zich

Einladung

Die Advobaten laden Sie herzlich ein zu einer Vernissage von Kurt Zich "Bruisend - Wasser, Meer und mehr" am Sonntag, den 12. November 2017 um 15.00 Uhr in die Parkstraße 1, 61118 Bad Vilbel in die Geschäftsräume der Advobaten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bitte teilen Sie uns bis zum 29. Oktober 2017 mit, ob Sie allein oder in Begleitung kommen werden. Telefon : 06101 - 988 600, E-Mail: Willkommen@Advobaten.de

Kurt Zich, geboren in Essen, studierte von 1979 bis 1985 in Düsseldorf Grafik-Design. Geprägt wurde sein kreatives Schaffen durch Projekte im Bereich Computergrafik und digitale Medien. Er lebt und arbeitet auf einem ehemaligen Bauernhof am Niederrhein. „Meine Bilder sind abstrakte Farbkompositionen, komprimierte Farbcodes von Licht, Gegenständen und Bewegung. Basierend auf kleinen Farbskizzen und Foto-Notizen „male“ ich meine Bilder am Computer, Pixel für Pixel, Linie für Linie für groß- und kleinformatige, farbintensive Foto-Abzüge und Drucke.“

Bitte keine Verwirrung um Kindergeld und Steuer-Identifikationsnummer

Für Eltern, die Kindergeld beziehen, wird ab 1.1.2016 die Angabe der Steuer-Identifikationsnummer (IdNr.) erforderlich. Keine Einstellung der Kindergeldzahlung Dabei ist zu beachten, dass die Zahlung von Kindergeld nicht bereits eingestellt wird, wenn die Steuer-Identifikationsnummer nicht schon zum 1. 1. 2016 vorliegt. Die Änderung bedeutet, dass für den Anspruch auf Kindergeld ab 2016 die Identifikation der Berechtigten und der Kinder aufgrund der Steuer Identifikationsnummern vorausgesetzt wird. Diese Angaben sollten im Laufe des kommenden Jahres bei den Familienkassen vorgelegt werden. Das gesetzliche Kindergeld wird wie bisher gewährt. Neuanträge grundsätzlich mit Steuer-Identifikationsnummer Für Neuanträge gilt: Die Steuer-Identifikationsnummer ist direkt bei der Beantragung von Kindergeld auf dem Antragsformular einzutragen. Welche Pflichten treffen Sie als Eltern? Missverständlich wurde in der Presse verlautbart, dass bei Nichtvorliegen der IdNr. die Einstellung der Zahlungen droht. Diese Mitteilung ist unzutreffend.  Die Kindergeldzahlung ist nicht gefährdet, sie wird auch ohne Vorliegen der IdNr. weder eingestellt noch verweigert – sondern weiterhin gewährt. Für Eltern oder Berechtigte, die bereits die notwendigen Steuer-Identifikationsnummern in den Anträgen für die Familienkassen angegeben haben, besteht ohnehin kein Handlungsbedarf. Wer sich hierüber unsicher ist, kann der Familienkasse die Information nochmals mitteilen. Damit werden unnötige Rückfragen vermieden. Sofern die IdNr. nicht vorliegen sollte, wird die zuständige Familienkasse im Laufe des nächsten Jahres Kontakt mit Eltern oder Kindergeldberechtigten aufnehmen. IdNr. für „erwachsene“ Kinder Die Vorlage der Steuer-Identifikationsnummer ist grundsätzlich unabhängig vom Geburtsdatum des Kindes. Die Regelung betrifft also auch erwachsene, behinderte „Kinder“. IdNr. für deutsche Staatsbürger und solche, die in Deutschland steuerpflichtig sind Von der Angabe der Steuer-Identifikationsnummer sind diejenigen Personen betroffen, die in einem Melderegister in Deutschland verzeichnet sind. Gleiches gilt für Personen, die nicht die deutsche...