Kurt Zich

Einladung

Die Advobaten laden Sie herzlich ein zu einer Vernissage von Kurt Zich "Bruisend - Wasser, Meer und mehr" am Sonntag, den 12. November 2017 um 15.00 Uhr in die Parkstraße 1, 61118 Bad Vilbel in die Geschäftsräume der Advobaten.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bitte teilen Sie uns bis zum 29. Oktober 2017 mit, ob Sie allein oder in Begleitung kommen werden. Telefon : 06101 - 988 600, E-Mail: Willkommen@Advobaten.de

Kurt Zich, geboren in Essen, studierte von 1979 bis 1985 in Düsseldorf Grafik-Design. Geprägt wurde sein kreatives Schaffen durch Projekte im Bereich Computergrafik und digitale Medien. Er lebt und arbeitet auf einem ehemaligen Bauernhof am Niederrhein. „Meine Bilder sind abstrakte Farbkompositionen, komprimierte Farbcodes von Licht, Gegenständen und Bewegung. Basierend auf kleinen Farbskizzen und Foto-Notizen „male“ ich meine Bilder am Computer, Pixel für Pixel, Linie für Linie für groß- und kleinformatige, farbintensive Foto-Abzüge und Drucke.“

Kündigungsmöglichkeiten im Mietrecht Teil I

Kündigungsarten und Kündigungsgründe Die Kündigungsmöglichkeiten im Wohnraummietrecht können aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Das ist einerseits nach der Kündigungsart und andererseits mit Blick auf die Kündigungsgründe durch die Vertragsparteien möglich. Im 1. Teil geht es um die Kündigungsarten. Darstellung nach der Kündigungsart Soll das Mietverhältnis nach Ablauf der Frist beendet werden, kommt die ordentliche Kündigung in Betracht. Eine außerordentliche Kündigung ist zum einen als fristlose Kündigung und zum anderen als Kündigung mit gesetzlicher Frist möglich. Ordentliche Kündigung Die ordentliche Kündigung setzt stets eine Frist voraus. Nach Verstreichen der Frist wird das Mietverhältnis dann beendet. Mietverhältnis auf bestimmte Zeit Der für diese Kündigung vorausgesetzte befristete Mietvertrag bindet die Parteien grundsätzlich für die vertraglich bestimmte Zeit. Eine einseitige Beendigung ist nicht möglich. Allerdings können die Parteien ein ordentliches Kündigungsrecht im Mietvertrag vereinbaren. Dann gilt diese Vereinbarung für die Parteien. Sofern ein unbefristeter Mietvertrag nicht schriftlich geschlossen wurde, gilt dieser für unbestimmte Zeit. Er kann frühestens nach Ablauf eines Jahres gekündigt werden. Mietverhältnis auf unbestimmte Zeit Für ein unbefristetes Mietverhältnis gilt, dass eine Kündigung unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen möglich ist. Die ordentliche Kündigung kann allerdings bei unbefristeten Mietverhältnissen für eine gewisse Zeit ausgeschlossen werden. Außerordentliche Kündigung Eine fristlose Kündigung kann dann erfolgen, wenn von einer der Mietparteien ein wichtiger Grund dargelegt werden kann. Diese Kündigungsmöglichkeit besteht unabhängig davon, ob es sich um ein befristetes oder unbefristetes Mietverhältnis handelt. Was ein wichtiger Grund im Sinne des Gesetzes ist, muss am konkreten Einzelfall beurteilt werden. Eine außerordentliche fristlose Kündigung ist nur wirksam, wenn eine vorherige erfolglose Abmahnung stattgefunden hat oder eine fruchtlos verstrichene Frist vorlag. Das Gesetz sieht neben der genannten Kündigung auch...