„Menschlich währt am längsten.“

 

Martina Kunze
Rechtsanwältin und Notarin
Wirtschaftsmediatorin

mehr ...

„Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünschst, dass er zuhört.“

(Ambrose Bierce, amerikanischer Schriftsteller und Journalist, 1842 – 1914)

 

Rudolf Matern
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

mehr ...

„Recht ist Wille zur Gerechtigkeit.“

(Gustav Radbruch, Rechtsphilosoph, 1878 – 1949)

 

Claudia Knöppel
Rechtsanwältin Familienrecht,
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

mehr ...

„Wer Unrecht, das ihm zugefügt wird, schweigend hinnimmt, macht sich selbst schuldig.“

(Mahatma Gandhi, 1869 – 1948, indischer Rechtsanwalt und Widerstandskämpfer)

Dr. Werner Kunze
Rechtsanwalt und Notar a. D.

mehr ...

„Der größte Vertrauensbeweis der Menschen liegt darin, dass sie sich voneinander beraten lassen.“

(Sir Francis Bacon, englischer Philosoph, Staatsmann und Wissenschaftler, 1561-1626)

 

Ute Tünnermann-Kasch
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

mehr ...

„Nullum crimen, nulla poena sine lege.”

(Anselm von Feuerbach, deutscher Rechtsgelehrter 1775-1833)

Paulo Coelho
Rechtsanwalt

mehr ...

„Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.“

(Mahatma Gandhi, Rechtsanwalt, 1869 – 1948)

 

Thorsten Hein
Rechtsanwalt

mehr ...

Christoph Wagner

„Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.“

(Aristoteles (384-322 v.Chr.)

 

Christoph Wagner
Rechtsanwalt

mehr ....

Advobaten – Anwälte mit Charakter

Advobaten sind spezialisierte Rechts- und Fachanwälte und ausschließlich als Einzelanwälte tätig.
Von unserem Sitz in Bad Vilbel aus koordinieren wir Termine und Mandantengespräche und bilden so die Schnittstelle zu den einzelnen Anwälten und deren Kanzleien.
Wenn Sie zu einem Advobaten Kontakt aufnehmen oder eine Bewertung abgeben möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

 Wir helfen Ihnen gerne: +49 (0)6101 / 9 88 60-0

Rechtsgebiete:

Stark im Recht

Advobaten sind als Einzelanwälte in vielen Rechtsgebieten zuhause: im Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Grundstücksrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Arbeitsrecht.

Erfahren Sie mehr über die Rechtgebiete und welcher Anwalt/welche Anwälte für den von Ihnen gewünschten Bereich zuständig ist/sind:
… mehr

Neu im Blog:

Steuerliche Freibeträge und Absicherungsmöglichkeiten bei lebzeitiger Schenkung

Vorweggenommene Erbfolge und Schenkung In der Praxis sind die Motive sehr vielfältig, mit denen Schenkungen unter Lebenden verfolgt werden. Für die Planung sind dabei die Freibeträge und die Möglichkeiten der Absicherung des Schenkenden von besonderer Bedeutung. Steuerliche Freibeträge: Steuerklassen Mit der Schenkung ist oft der Wunsch verbunden, dem Beschenkten die Erbschaftssteuer zu ersparen. In Abhängigkeit vom persönlichen Verhältnis zum Erblasser unterscheidet das Gesetz in drei Steuerklassen. Die Steuerklasse I gilt für Ehegatten und eingetragene Lebenspartner, für Kinder und Stiefkinder, für deren Abkömmlinge und im Fall des Erwerbs von Todes wegen auch für Eltern und Voreltern. Steuerklasse II gilt bei Schenkungen für Eltern und Voreltern, für die Geschwister, für die Abkömmlinge ersten Grades von Geschwistern, für die Stiefeltern, die Schwiegerkinder, die Schwiegereltern und für geschiedene Ehegatten. Steuerklasse III gilt für alle übrigen Erwerber und bei Zweckzuwendungen. Die Höhe der Steuerfreibeträge richtet sich nach dem persönlichen Näheverhältnis zum Schenker oder Erblasser. Die einzelnen Freibeträge Mit Wirkung der Reform der Erbschaftssteuer im Jahr 2009 wurden die persönlichen Freibeträge zum Teil stark angehoben. Für Ehegatten und für eingetragene Lebenspartner beträgt der persönliche Freibetrag 500.000 Euro. 400.000 Euro bleiben steuerfrei, wenn Kinder oder Stiefkinder Vermögenswerte geschenkt bekommen oder diese erben. Der Freibetrag für die Vermögensübertragung auf die Enkelkinder beträgt 200.000 Euro und für alle anderen Zuwendungsempfänger 20.000 Euro. Dabei sind diese genannten Freibeträge getrennt zu den vollkommen steuerfreien Schenkungen für selbstgenutztes Wohneigentum zu sehen. Es kann also sein, dass beides nebeneinander geregelt wird. WICHTIG: 10-Jahres-Frist Für die Besteuerung werden alle Zuwendungen eines Zehnjahreszeitraums zusammengerechnet. Bei kluger Nachlassplanung kann also der allgemeine Freibetrag nach Ablauf von 10 Jahren erneut in Anspruch genommen werden. Empfehlenswerte Absicherungsmöglichkeiten...
services

Advobaten Services GmbH

Sind Sie Einzelanwalt und benötigen Unterstützung in Ihrer Kanzlei oder suchen gleichgesinnte Kollegen? Stehen Sie vor der Entscheidung, in welcher Ausübungsform Sie als Rechtsanwalt starten sollen? Planen Sie sich als Rechtsanwalt zu verändern oder neu aufzustellen?
Dann sollten Sie hier weiterlesen.