„Menschlich währt am längsten.“

 

Martina Kunze
Rechtsanwältin und Notarin
Wirtschaftsmediatorin

mehr ...

„Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünschst, dass er zuhört.“

(Ambrose Bierce, amerikanischer Schriftsteller und Journalist, 1842 – 1914)

 

Rudolf Matern
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

mehr ...

„Recht ist Wille zur Gerechtigkeit.“

(Gustav Radbruch, Rechtsphilosoph, 1878 – 1949)

 

Claudia Knöppel
Rechtsanwältin Familienrecht,
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

mehr ...

„Wer Unrecht, das ihm zugefügt wird, schweigend hinnimmt, macht sich selbst schuldig.“

(Mahatma Gandhi, 1869 – 1948, indischer Rechtsanwalt und Widerstandskämpfer)

Dr. Werner Kunze
Rechtsanwalt und Notar a. D.

mehr ...

„Der größte Vertrauensbeweis der Menschen liegt darin, dass sie sich voneinander beraten lassen.“

(Sir Francis Bacon, englischer Philosoph, Staatsmann und Wissenschaftler, 1561-1626)

 

Ute Tünnermann-Kasch
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

mehr ...

„Nullum crimen, nulla poena sine lege.”

(Anselm von Feuerbach, deutscher Rechtsgelehrter 1775-1833)

Paulo Coelho
Rechtsanwalt

mehr ...

„Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.“

(Mahatma Gandhi, Rechtsanwalt, 1869 – 1948)

 

Thorsten Hein
Rechtsanwalt

mehr ...

„Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.“

(Aristoteles (384-322 v.Chr.)

 

Christoph Wagner
Rechtsanwalt

mehr ....

Advobaten – Anwälte mit Charakter

Advobaten sind spezialisierte Rechts- und Fachanwälte und ausschließlich als Einzelanwälte tätig.
Von unserem Sitz in Bad Vilbel aus koordinieren wir Termine und Mandantengespräche und bilden so die Schnittstelle zu den einzelnen Anwälten und deren Kanzleien.
Wenn Sie zu einem Advobaten Kontakt aufnehmen oder eine Bewertung abgeben möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

 Wir helfen Ihnen gerne: +49 (0)6101 / 9 88 60-0

Rechtsgebiete:

Stark im Recht

Advobaten sind als Einzelanwälte in vielen Rechtsgebieten zuhause: im Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Grundstücksrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Arbeitsrecht.

Erfahren Sie mehr über die Rechtgebiete und welcher Anwalt/welche Anwälte für den von Ihnen gewünschten Bereich zuständig ist/sind:
… mehr

Neu im Blog:

Neue Regelungen für die Versicherungspflicht von Studentenjobs

Viele Studenten üben während des Studiums ein bezahlte Tätigkeit aus, wobei die Versicherungsfreiheit zum Beispiel im Rahmen des Werkstudentenprivilegs vorliegen kann. Viele Sozialversicherungsträger haben ihre Regelungen dazu nun angepasst. Werkstudenten sind von der Kranken-, Pflege-und Arbeitslosenversicherung befreit. Von Rentenversicherungsleistungen sind lediglich Minijobs versicherungsbefreit. Die Voraussetzung dieser Versicherungsfreiheit ist, dass die Zeit und Arbeitskraft des Studenten – trotz des Werkstudentenjobs – hauptsächlich durch das Studium beansprucht wird. Die Voraussetzung der Werkstudententätigkeit, dass Zeit und Arbeitskraft durch das Studium überwiegend in Anspruch genommen wird liegt vor, wenn die Beschäftigung an nicht mehr als 20 Stunden in der Woche ausgeübt wird. Keine Rolle spielt dabei die Höhe des Arbeitsentgelts. Ein Werkstudentenjob kann unbefristet und damit während des gesamten Studiums ausgeübt werden. Bisher galt die Ausnahme, wonach die Versicherungsfreiheit auch bei einer Überschreitung der wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden gegeben war, sofern die Beschäftigung am Wochenende, sowie in den Abend- und Nachtstunden ausgeübt wurde. Diese Bewertung trifft aber wegen der neuen Rechtsauslegung der Spitzenorganisationen der Sozialversicherungsträger nicht mehr grundsätzlich zu. Seit der neuen Auslegung, die durch ein Rundschreiben vom 23.11.2016 ist sie nun für jeden Einzelfall zu prüfen, ob die Zeit und die Arbeitskraft des Studenten tatsächlich noch überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen wird. Übt ein Student also mehr als 20 Stunden pro Woche ohne zeitliche Befristung die Tätigkeit aus, kann das Werkstudentenprivileg nicht mehr angewandt werden und die Zugehörigkeit zum Kreis der Beschäftigten tritt in den Vordergrund. Für den Student bedeutet das: Versicherungspflicht für Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Wenn ein Student also jetzt beginnt, eine unbefristete Beschäftigung als Werkstudent aufzunehmen und arbeitet 20 Stunden von Montag bis Freitag und zusätzlich...

  Advobaten Services GmbH Sind Sie Einzelanwalt und benötigen Unterstützung in Ihrer Kanzlei oder suchen gleichgesinnte Kollegen? Stehen Sie vor der Entscheidung, in welcher Ausübungsform Sie als Rechtsanwalt starten sollen? Planen Sie sich als Rechtsanwalt zu verändern oder neu aufzustellen? Dann sollten Sie hier weiterlesen.