„Menschlich währt am längsten.“

 

Martina Kunze
Rechtsanwältin und Notarin
Wirtschaftsmediatorin

mehr ...

„Ein Langweiler ist ein Mensch, der redet, wenn du wünschst, dass er zuhört.“

(Ambrose Bierce, amerikanischer Schriftsteller und Journalist, 1842 – 1914)

 

Rudolf Matern
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

mehr ...

„Recht ist Wille zur Gerechtigkeit.“

(Gustav Radbruch, Rechtsphilosoph, 1878 – 1949)

 

Claudia Knöppel
Rechtsanwältin Familienrecht,
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

mehr ...

„Wer Unrecht, das ihm zugefügt wird, schweigend hinnimmt, macht sich selbst schuldig.“

(Mahatma Gandhi, 1869 – 1948, indischer Rechtsanwalt und Widerstandskämpfer)

Dr. Werner Kunze
Rechtsanwalt und Notar a. D.

mehr ...

„Der größte Vertrauensbeweis der Menschen liegt darin, dass sie sich voneinander beraten lassen.“

(Sir Francis Bacon, englischer Philosoph, Staatsmann und Wissenschaftler, 1561-1626)

 

Ute Tünnermann-Kasch
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

mehr ...

„Nullum crimen, nulla poena sine lege.”

(Anselm von Feuerbach, deutscher Rechtsgelehrter 1775-1833)

Paulo Coelho
Rechtsanwalt

mehr ...

„Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.“

(Mahatma Gandhi, Rechtsanwalt, 1869 – 1948)

 

Thorsten Hein
Rechtsanwalt

mehr ...

„Wer Recht erkennen will, muss zuvor in richtiger Weise gezweifelt haben.“

(Aristoteles (384-322 v.Chr.)

 

Christoph Wagner
Rechtsanwalt

mehr ....

Advobaten – Anwälte mit Charakter

Advobaten sind spezialisierte Rechts- und Fachanwälte und ausschließlich als Einzelanwälte tätig.
Von unserem Sitz in Bad Vilbel aus koordinieren wir Termine und Mandantengespräche und bilden so die Schnittstelle zu den einzelnen Anwälten und deren Kanzleien.
Wenn Sie zu einem Advobaten Kontakt aufnehmen oder eine Bewertung abgeben möchten, wenden Sie sich bitte an uns.

 Wir helfen Ihnen gerne: +49 (0)6101 / 9 88 60-0

Rechtsgebiete:

Stark im Recht

Advobaten sind als Einzelanwälte in vielen Rechtsgebieten zuhause: im Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Grundstücksrecht, Familienrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Arbeitsrecht.

Erfahren Sie mehr über die Rechtgebiete und welcher Anwalt/welche Anwälte für den von Ihnen gewünschten Bereich zuständig ist/sind:
… mehr

Neu im Blog:

Unterhaltsvorschuss für Kinder ab 2017 ausgeweitet

Am 16. November 2016 beschloss das Bundeskabinett, dass die Bezugsdauer des Unterhaltsvorschusses zu gering war. Bislang wurde der Unterhaltsvorschuss für Kinder sechs Jahre gezahlt – allerdings nie länger als bis zum 12. Geburtstag des Kindes. Ab 2017 soll der Unterhaltsvorschuss bis zur Volljährigkeit des Kindes gezahlt werden müssen. Unterhaltsvorschuss – Was ist das? Wenn sich ein Ehepaar trennt und der verpflichtete Ex-Partner keinen Unterhalt für die gemeinsamen Kinder mehr zahlt, greift hilft der Staat mittels des Unterhaltsvorschussgesetzes (UhVorschG) aus. Damit wird die wirtschaftliche Stabilität des alleinerziehenden Elternteils garantiert. Bisherige Regelung Bisher wurde der Vorschuss durch den Staat sechs Jahre lang gezahlt, jedoch höchstens bis zum 12. Geburtstag des Kindes. Dieser Zahlungszeitraum erwies sich laut Bundeskabinett im Hinblick auf Unterhaltsverweigerung in vielen Fällen als nicht ausreichend. Die besondere Belastung Alleinerziehender soll durch die neue Regelung stärker berücksichtigt werden. Daher ist eine Ausweitung des Unterhaltsvorschusses bis zur Volljährigkeit des Kindes vorgesehen und das bisherige Limit des Zahlungszeitraums von sechs Jahren soll gänzlich entfallen. Die künftige Berechnung ab 2017 Die Höhe des Unterhaltsvorschusses soll sich nach dem Alter des Kindes und dem sogenannten Mindestunterhalt bemessen. Der konkrete Betrag für den Mindestunterhalt wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz alle zwei Jahr durch eine Verordnung bestimmt. Diese sogenannte Mindestunterhaltsverordnung wird ebenfalls zum 1.1.2017 erhöht. Von diesem festgelegten Betrag wird dann das für ein erstes Kind zu zahlende Kindergeld (i.H.v. voraussichtlich 192 € ab 1.1.2017) subtrahiert. Für Kinder bis zum sechsten Geburtstag gibt es danach 150 € monatlich, von sechs bis 12 Jahren 201 € und ab diesem Zeitpunkt bis zum 18. Geburtstag des Kindes soll es künftig 268 € geben. Pünktliches in-Kraft-Treten...

  Advobaten Services GmbH Sind Sie Einzelanwalt und benötigen Unterstützung in Ihrer Kanzlei oder suchen gleichgesinnte Kollegen? Stehen Sie vor der Entscheidung, in welcher Ausübungsform Sie als Rechtsanwalt starten sollen? Planen Sie sich als Rechtsanwalt zu verändern oder neu aufzustellen? Dann sollten Sie hier weiterlesen.